Die Wildpferde der Geltinger Birk Heute verschlägt es uns in den hohen Norden Deutschlands, nämlich an die Flensburger Förde. Hier gibt es ein fast 800 Hektar großes Naturschutzgebiet, in dem es neben wild lebenden Rindern auch Wildpferde gibt. Diesen Wildpferden wollen wir heute mal einen Besuch abstatten. Die Geltinger Birk (so heißt dieses Naturschutzgebiet),, weiterlesen

Festgefahren „Strandparken“ nennt sich dieser Spaß im schleswig-holsteinischen Sankt Peter-Ording an der Nordsee. Hier kann man mit dem Auto direkt auf den Strand fahren, und wenn das Fahrzeug nicht allzu schwer ist, ist das in der Regel auch unproblematisch, was das

In den Lygnern, ein riesiger See südöstlich von Göteborg, ergießen sich über einen Wasserfall gewaltige Wassermassen. Bei unserem Besuch führt der Wasserfall allerdings nur wenig Wasser, sodass uns dieses Schauspiel leider verwehrt bleibt. Dennoch ist die Landschaft um den

Der Rondane Nationalpark bietet in alle vier Himmelsrichtungen Natur bis zum Horizont. Hier leben Elche, Bären, Wölfe und Rentiere und neben

Nach ziemlich genau zwei Wochen unseres Urlaubs erreichen wir unser anvisiertes Ziel: Die Atlantikstraße. Die Atlantikstraße ist gut acht Kilometer lang und schlängelt sich über acht Brücken von Felsen zu Felsen über den Atlantik. Bei der spektakulärsten

Der Aussichtspunkt Fjellstua auf dem Berg Aksla bietet einen grandiosen Panoramablick über die norwegische Hafenstadt Ålesund, seine zerklüftete Küste und die vorgelagerten Schären-Inseln. Die Fjellstua bietet eine Aussichtsplattform mit Caféteria, Speisen,

Der Trollstigen (Trollleiter) im Süden Norwegens wird in vielen Reiseführern und Reiseblogs als eine der spektakulärsten Serpentinenstraßen Norwegens beschrieben, die dem Fahrer insbesondere größerer Fahrzeuge alle Konzentration abfordern soll. Unsere Erwartungen sind entsprechend hoch. Der Trollstigen offenbart

Als wir mit unseren Wohnmobilen auf dem Dalsnibba ankommen, sehen wir kaum die Hand vor Augen. Aber die Nacht auf der Aussichtsplattform hat sich gelohnt: Am nächsten Morgen reißt die Wolkendecke auf und es bietet sich uns ein grandioser Ausblick auf

Der Briksdalsbreen-Gletscher im Süden Norwegens ist der größte Ausläufer des Jostedal-Gletschers, der wiederum der größte und gewaltigste Europas ist. Der Aufstieg dauert nur eine gute halbe Stunde, ist wenig beschwerlich und führt unmittelbar an einem riesigen

Die gewaltigen Wassermassen des Tvindefossen (oder Tvinnefossen) im Süden Norwegens stürzen aus rund 120 Metern Höhe über Kaskaden in die Tiefe. Ein imposanter Anblick sowohl von unten als auch von oben! Denn ein Weg führt an die Oberkante des riesigen Wasserfalls. Er erfordert keine