In allerletzter Sekunde

Habt Ihr alles Nötige fürs Weihnachtsfest erledigt? Falls doch noch etwas fehlen sollte, macht Euch keinen Stress. Weihnachten geht es nicht um Geschenke. Es geht darum, Zeit miteinander zu verbringen, zusammenzukommen und alles etwas langsamer angehen zu lassen.

Ich wünsche Euch großartige Weihnachtstage und dass Ihr stressfrei durch die Tage kommt.

Merry Christmas…

 

Ausgebüxte Einwanderer aus Südamerika

Nandus in Mecklenburg-Vorpommern? Ja, die gibt es dort tatsächlich. Und zwar nicht nur im Tierpark, sondern auch in freier Wildbahn. Wir sind auf einem unserer Ausflüge zufällig einer Herde begegnet und haben natürlich sofort unsere Kameras gezückt.

Nandus leben normalerweise in Südamerika. Hierzulande sind sie meist nur in Zoos oder anderen Gehegen anzutreffen. Zum Jahrtausendwechsel sind einige Tiere aus so einem Gehege in Groß Grönau bei Lübeck ausgebrochen und weiterlesen

WOZIKO in Tieforange

In kräftiges Orange getaucht hat mich der NDR für einen WOZIKO-Beitrag auf NDR1 Welle Nord interviewt – oder war´s umgekehrt? Das Interview mit Reporter Robert war sehr entspannt und lustig und hat viel Spaß gemacht! Der NDR-Beitrag wird im Januar ausgestrahlt, meinen Beitrag bekommt Ihr aber schon heute. Viel Spaß! weiterlesen

Die ostfriesischen Inseln von oben

Für mich als bekennenden Fan von Liedermacher-Altmeister Reinhard Mey ist mein heutiges Treffen etwas ganz Besonderes. Denn ich bin heute mit Michael Kley auf dem Flugplatz Mariensiel, dem JadeWeserAirport im Südwesten von Wilhelmshaven, verabredet. Reinhard Mey hat hier 1973 seinen Flugschein gemacht und Michael wird uns heute mit seiner Cessna über die Wolken bringen – und hoffentlich auch heil wieder nach unten. weiterlesen

Bauarbeiten kontra Herbststimmung

Für unseren Besuch des Wildparks „Tiergarten Weilburg“ haben wir uns einen Herbsttag Ende Oktober ausgesucht. Das Restaurant ist geschlossen und am Eingang sind Renovierungsarbeiten im Gange. Ansonsten sind wir neben einigen weiteren wenigen Parkbesuchern so ziemlich die einzigen auf dem riesigen Gelände.

Der liebevoll angelegte Wildpark ist sehr weitläufig. Deshalb kriegen wir schon bald von den Arbeiten am Eingang nichts mehr mit. Aber auch die Tiere scheinen den Bauarbeiten und dem schwindenden Trubel der Sommermonate in den Tiefen der Wälder zu entfliehen. Nur ab und zu können wir Hirsche, Rehe und andere Wildtiere durch die Bäume in der Ferne sehen. Den Tieren sei ihre Ruhe gegönnt und wir genießen unseren Spaziergang durch die herbstlichen Wälder.
weiterlesen