Die größte Wanderdüne Europas

Die Dune du Pilat liegt im Süden Frankreichs, zwischen Bordeaux und den Pyrenäen, direkt am Atlantik. Die Sandschichten der Düne lassen auf ein Alter von mehr als 18.000 Jahren schließen. Noch heute ist sie sehr aktiv. Durch Stabilisierungsmaßnahmen Mitte der 1990er Jahre konnte zwar ihre Bewegung in Richtung Norden aufgehalten und so die dort liegenden Wohngebiete geschützt werden, aber im Süden griffen diese Maßnahmen nicht. Hier begr… Weiterlesen

Eine Straße durchs Watt

Die Passage du Gois, oder kurz „Le Gois“ verbindet die Île de Noirmoutier im Atlantik mit dem Festland und ist eine wahre Kuriosität: Denn sie ist nur bei Ebbe befahrbar. Bei Hochwasser ist die Fahrbahn von rund zwei bis drei Meter Wasser vollständig überflutet. Schon vor dreihundert Jahren konnte man über Sandbänke die Insel bei Ebbe zu Fuß erreichen. Nach und nach wurde der Damm befestigt, bis der heutige Fahrbahndamm entstand. Er macht eine Überq… Weiterlesen

Normannisches Mittelalter hautnah

Die felsige Insel Mont-Saint-Michel befindet sich ganz im Südwesten der Normandie und liegt etwa einen Kilometer vor der Atlantikküste. Zu der kleinen Gemeinde gehören neben der Insel auch Anteile des Festlands. Sie beherbergt nur etwa 30 Einwohner, denen eine jährliche Flut von rund 2,3 Millionen Touristen gegenübersteht.

Herzstück und Zentrum der Insel bildet das … Weiterlesen