Endlich ist es soweit! Fast genauso lange wie meine Norwegenreise dauerte, habe ich an der Fertigstellung meines Filmdebuts „Zum Nordkap und zurück – ein Roadmovie“ gesessen. Aber die Arbeit hat sich gelohnt! Herausgekommen ist ein Film, der die Schönheit der norwegischen Landschaft und meine Wohnmobil-Abenteuerreise in anschaulicher Weise und mit über einer Stunde Laufzeit, ansehen

Nordsee oder Ostsee? In Grenen, am nörlichsten Zipfel Dänemarks, kann man beobachten, wie die Nord- in die Ostsee fließt. Oder ist es umgekehrt???

Sascha Ohde, mit dem Wohnmobil zum Preikestoelen nach Norwegen

Zwei Stunden Aufstieg Der Preikestolen (Priesterstuhl) im Süden Norwegens ist mit seinen rund 600 Metern Höhe ein gewaltiges und imposantes Bergmassiv. Der Weg dorthin ist auch für ungeübte Wanderer mit ein wenig Anstrengung zu bewerkstelligen und dauert rund zwei Stunden hin und nochmal zwei zurück. Alleine ist man da oben

Der Aussichtspunkt Fjellstua auf dem Berg Aksla bietet einen grandiosen Panoramablick über die norwegische Hafenstadt Ålesund, seine zerklüftete Küste und die vorgelagerten Schären-Inseln. Die Fjellstua bietet eine Aussichtsplattform mit Caféteria, Speisen,

Atlantikstraße statt Pfannkuchen Als ich gestern Nachmittag die Atlantikstraße erreicht habe, war das Wetter eher bescheiden. Deshalb habe ich es vorgezogen, mir den Abend mit ein paar Pfannkuchen zu versüßen. Für den heutigen Tag wurde eine Wetterbesserung progrnostiziert. Tatsächlich hat sich der Regen verzogen und ich ziehe mit meinen Kameras los.

Arctic Circle Center 66″33’N Vor gut drei Wochen bin ich schon einmal in den schwedischen Wäldern am Polarkreis vorbeigekommen. Die Passage war allerdings eher unspektakulär. Lediglich ein blaues Schild wies in verschiedenen Sprachen auf die Besonderheit des erreichten Breitengrades hin.

Ein riesen Spektakel! Hier in Saltstraumen ist regelmäßig die Hölle los, wenn sich mehrmals täglich im weltweit größten Gezeitenstrom knapp 400 Millionen Kubikmeter Wasser durch einen nur etwa 150 Meter breiten Sund drängen. Denn dabei bilden sich gewaltige Wasserstrudel, die einen Durchmesser von bis zu 10 Metern erreichen und mit einer Tiefe von bis, ansehen

Perfekte Voraussetzungen Zum Hauptziel meiner Norwegenreise habe ich mir das beobachten der Polarlichter am Nachthimmel gesetzt. Was ich nicht wusste, ist, dass die Polarlichter hier in fast jeder sternenklaren Nacht zu beobachten sind. Wie stark das Farbenspiel am Himmel zu sehen ist, hängt allerdings neben dem Wetter auch von der Stärke der Nordlicht-Aktivität ab,, ansehen

Wir konnten es schon sehen Tatsächlich war das Nordkap aus der Ferne bereits zu sehen. Trotzdem haben wir es nicht erreicht. Kurz vor unserem Ziel hat uns die Natur gezeigt, dass sie am längeren Hebel sitzt und uns die letzten 13 Kilometer Wegstrecke durch eine Lawine versperrt. Da die Aufräumarbeiten bis in den Abend, ansehen

Wiedersehensszenen in Nordschweden Vier Tage lang bin ich durch Deutschland, Dänemark und Schweden nach Nordschweden gefahren, um meinen angekündigten Besuch von dem dortigen Flughafen abzuholen. Und endlich ist es soweit! Eine gute Woche werde ich jetzt also gemeinsam mit meiner Begleitung zum Nordkap und dann zurück in Richtung Lofoten fahren. Ich freue mich auf, ansehen

Wie die meisten Seiten verwendet auch diese Seite Cookies, um das Surferlebnis zu verbessern. Gegebenenfalls werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Wenn Du diese Seite nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Ok, verstanden!" klickst, erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schließen